Fischtown Lady

Herzlich willkommen sind alle die hier mitlesen möchten.
Ich berichte hier über meine Nähstube und was mich sonst noch bewegt.

Samstag, 11. Dezember 2010

Adventsbrötchen

Viel zu zeigen habe ich nicht zur Zeit. Zum einen schaffe ich nicht viel. Zum Anderen ist das was ich nähe geheim. ;-))) Aber heute habe ich ein Rezept für euch das möchte ich mit euch teilen.
Vor ein paar Tagen stand ich nämlich mal wieder beim Bäcker und der Duft eines Adventsstuten stieg mir in die Nase.

Ist da Milch drin?
Antwort: Ja!

Ich hatte es vermutet.
Schnief. Nichts darf Frau. Meine Tochter und auch ich sind beide Laktoseintolerant. Nicht gut!!!
Also habe ich selbst mal etwas versucht:


Adventsbrötchen

300 gr, Weizenmehl 1050
300 gr. Weizenmehl 550
1 Würfel Hefe
1 Essl. Honig
1/4 l. lauwarme Milch (laktosefrei für Leute wie mich;-))

Mehl in eine Schüssel geben und eine Kuhle machen. Darin die Milch und den Honig mit der Hefe vermischen. Stehen lasen bis die Hefe Blasen bildet.

1/2 Teel. Zimt
1 Teel. geriebene Zitronenschale
1/2 Teel. gemahlene Vanille
1 flachen Teel. Salz
2 große Essl. Honig
100 gr. gehackte Haselnüsse.
1Ei
1 Essl Rapsöl
1 großer Apfel klein gewürfelt
Und etwa eine 2/3 Tasse Wasser

Dazugeben und einen Teig herstellen der elastisch ist und nicht mehr klebt und gehen lassen bis er sich gut vergrößert hat.
Brötchen formen und nochmal gehen lassen. Dabei habe ich nochmal etwas Mehl zugegeben.
Backen bei 200 Grad ca. 25 Minuten bis sie nur leicht gebräunt sind. Achtung jeder Ofen ist anders!
Dann mit erwärmter Apriosenmarmelade bestreichen und sofort mit Hagelzucker bereuen. Schmeckt super nur mit Butter. Bei uns waren die in Nullkommanichts weg. Wer überhaupt keine Milch verträgt nimmt Soja/reis Drink oder ähnlichen Ersatz.

Guten Appetit!!!!

Ich wünsche euch einen schönen dritten Advent, Marita

Kommentare:

Birgit Ringlein hat gesagt…

Hallo Marita,
ohh dieser Duft reicht bis zu mir :-)))
Danke für das Rezept, wenn ich Gelegenheit habe, probiere ich es aus :-)))

schönen 3. Advent
Birgit

Renate hat gesagt…

Hm, die Adventsbrötchen sehen lecker aus. Herzlichen Dank für das Rezept. Es ist schon abgespeichert.
Marita, ich wünsche dir und deiner Familie einen schönen 3. Advent.
Liebe Grüße
Renate

SchwarzesSchaf66 hat gesagt…

Oh, die Brötchen sehen ja klasse aus!!

Mein Mann und eine meiner Töchter haben auch Laktoseintoleranz. Bei beiden erst seit kurzer Zeit festgestellt. Wie gut, dass es die laktosefreie Milch mittlerweile wirklich fast überall zu kaufen gibt.

Kennst du auch Hafersahne von Oatly? Die kann man super zum Kochen verwenden und ist mal eine Abwechslung zu Sojasahne.

Liebe Grüße und guten Appetit ;o) ,

Andrea

Klaudia hat gesagt…

Liebe Marita,

die Brötchen sehen sehr lecker aus, die werde ich nächste Woche nachbacken, habs mir abgespeichert...herzlichen DAnk fürs Rezept!

...einen schönen 3. Advent, wünscht Klaudia

Moni hat gesagt…

Hey Marita,
das hört sich sehr sehr lecker an ... und riecht bis zu mir !! Ich werde das ausprobieren, hmmm ...lecker !
Ich wünsche Dir einen besinnlichen 3. Adventabend.
Liebe Grüße - Moni

Deichbluemchen hat gesagt…

Die waren echt lecker, und satt gemacht haben
sie auch ich kann sie immernoch riechen...