Fischtown Lady

Herzlich willkommen sind alle die hier mitlesen möchten.
Ich berichte hier über meine Nähstube und was mich sonst noch bewegt.

Sonntag, 26. Mai 2013

Ausgesetzt

War echt  was Los gestern. Erst hab ich mir morgens den Fuß verbrüht. Dann bin ich bin gegen 17 Uhr noch schnell mit dem Bus und Balu zum Bahnhofsbuchhandel gefahren weil ich mich unbedingt mit neuen Lena Country sticken trösten wollte. Auf dem Rückweg bin ich an der Hundewiese ausgestiegen weil mir der Fuß noch wehtat und ich nicht so weit laufen wollte.

Nur mal eben schnell die Hundewiese hoch und runter, ein wenig spielen und dann mit dem Bus wieder nach Hause. Ich hatte dazu noch so doofe Socken an, die in den Gummistiefeln immer ganz runter rutschen und Das kennt ihr? Eigentlich hat man gar keine Socken mehr an. Voll blöde!
Auch weil es durch das Gekrumpel am Fuß dann doch an der verbrühten Stelle gescheuert hat. Also hab ich dann die Socken ganz ausgezogen und bin barfuß wieder in die Stiefel. Auf einmal stürmt Balu in das hohe Gras an einem Baum. Ich seh nur was braunes im Gras verschwinden, denke ein Kaninchen... und rufe aus!!! Balu setzt sich und schaut mich an. Ich denke: Aber die Wilden sind doch nicht braun. Außerdem hab ich hier noch nie Wildkaninchen  gesehen.  Den Hund hab ich am Mülleimer angebunden und bin wieder hin und nachschauen. Aus dem Gras huscht ein Zwerkaninchen und drückt sich platt auf die Erde. Total fertig und klatschnass. Ich konnte es so greifen. Jetzt wusste ich auch warum ein Stück weiter hoch ein paar Möhren und aufgeweichtes Presskorn gelegen haben.
Ausgesetzt, bei dem Wetter auf einer Hundewiese!!! Ein zweites huschte in das andere Gebüsch. Das Kaninchen auf dem Arm, völlig ratlos hab ich zu Hause angerufen in der Hoffnung mein Mann ist da und kann mich abholen. Nee, natürlich nicht. Meine Tochter kam mit dem Rad um mir zu helfen das Andere zu suchen. Das Erste hab ich in meiner Not im Rucksack verstaut, die Zeitschriften, die anderen Sachen die noch im Rucksack waren in einer Plastiktüte die ich zum Glück noch dabei hatte. Das alles in strömendem Regen. Wir haben dann noch eine gute Stunde gesucht und das zweite Kaninchen hab ich noch ein paar mal gesehen aber leider nicht einfangen können. Das Arme das hat auf der Hundwiese keine Chance. Keinen Unterschlupf, durch und durch nass und nicht jeder Hund will nur spielen oder lässt sich abrufen.
Zu Fuß sind wir dann nach Hause. Meine Tochter mit dem Rad und der Tüte. Ich und Balu mit dem Kaninchen auf dem Rücken. Meinen Fuß hab ich gar nicht mehr gespürt wahrscheinlich weil die Füße jetzt ohne Socken auch noch kalt waren.
Zu Hause erst mal den alten Kaninchenstall fertig gemacht Heu und Streu rein, einen provisorisch Wassernapf gesucht. Kaninchen abgetrocknet, rein und gehofft das es nicht zu nass geworden ist, der Stress nicht zu viel war und  es die Nacht übersteht.

Hier ist es, wieder trocken und gefressen hat hat es auch reichlich.



Was sind das bloß für Menschen so ein Tier auf einer Hundewiese auszusetzen. Es gibt viele Gründe warum man ein Tier nicht mehr behalten kann. Aber verdammt noch mal, wir haben ein Tierheim. Wir werden es auch nicht behalten können. So allein wäre es auch gar nicht gut für ihn. Aber zu Timmy kann ich es auch nicht setzten. Der duldet kein anderes Kaninchen. Er ist halbwild und verteidigt sein Revier, der alte Stall ist für den Winter zu kalt und auf die Dauer auch zu klein.

Liebe Grüße, und ein schönes Wochenende, Marita

Kommentare:

Marie-Louise hat gesagt…

Oh nein, das ist ja so gemein, das arme Kanninchen, schade das du das zweite nicht einfangen konntest.
Aber wenigstens konntest du eines retten.
Es ist einfach schlimm was alles mit Tieren gemacht wird, einfach nur traurig.
Hoffen wir das es einen guten Platz mit einem lieben Gefährten findet.
Für deinen Fuss wünsche ich dir gute Besserung.
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

Claudis Nähfüßchen hat gesagt…

Oh, wie gemein. Meine beiden Ganoven machen manchen Blödsinn - aber ich könnte mich nicht von ihnen trennen. Die Freundin meines Sohnes hat einen Hund - wir versuchen die drei gerade aneinander zu gewöhnen. Das ist eine Herausforderung der ich mich gerne stelle. Schade, dass manche Menschen so schlecht und unüberlegt zu Tieren sind.

Liebe Grüße
claudi

Renate hat gesagt…

Da hattest du wirklich einen aufregenden Tag.
Das Kaninchen kann sich freuen, daß du zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle gewesen bist.
Niemals werde ich verstehen, warum manche Tiere aussetzen oder sie quälen.
Ich wünsche dir gute Besserung.
Liebe Grüße
Renate

Nana hat gesagt…

Du bist ein guter Mensch und wirst es zig-fach zurückbekommen, wenn auch vielleicht nicht sofort. Toll von Dir.

Und diese runtergerutschten Socken... boah, da könnt´ ich jemanden direkt eine klatschen, wenn der mir doof kommen würde. Einfach, weil mich die Socken so nerven.

Nana

sigisart hat gesagt…

Ich kanns nicht verstehen und dazu fällt mir ein Spruch ein, den ich kürzlich las: "Solange der Mensch denkt,
dass Tiere nicht fühlen können,
müssen Tiere fühlen,
dass Menschen nicht denken können...".
L.G.
sigisart

Elke hat gesagt…

Das ist vielleicht eine fiese Nummer die Tierchen einfach bei diesem Mistwetter auszusetzen. Überhaupt auszusetzen. Warum haben die Leute nicht den Schneid zum Tierheim zu gehen.
Schön, dass das Kaninchen es nun gut hat.
Hoffe, deinem Fuß geht es nun auch besser.
LG Elke

Marguerite hat gesagt…

Liebe Marita
Was für ein Tag! Ich hoffe, Deinem Fuss geht es heute etwas besser. Brandwunden sind hässlich und wirklich schmerzhaft!
Dass es solche Menschen gibt, die einfach ihre Tiere aussetzen, das kann wohl niemand nachvollziehen.
Da Futter da war, habe ich mir überlegt, könnten die Kaninchen ev. von einem Kind ausgesetzt worden sein, dem man die Tiere verboten hat und es wusste vielleicht nicht, was es in seiner Not tun sollte. Es gibt heutzutage sehr viel Gewalt unter der Kinder zu leiden haben.
Ich wünsche Dir gute Besserung und einen guten Start in die neue Woche!
Herzlichst
Margrith

Maxi hat gesagt…

Halli hallo
Na was für ein Tag!!!
Das Kaninchen hatte ja richtiges Glück , dass du es gesehen hattest.
Was sind das bloß für Menschen, die sowas aussetzen ohne weiter darüber nachzudenken was sie damit anrichten.
Ich wünsche dir für deinen Fuß alles Gute und für das Kaninchen , dass es bald ein neues zuhause findet.

Lieben Gruß Hibiskus