Fischtown Lady

Herzlich willkommen sind alle die hier mitlesen möchten.
Ich berichte hier über meine Nähstube und was mich sonst noch bewegt.

Samstag, 29. November 2014

Zuckerstangen und Weihnachtstür

Die Weihnachtsfenster mit den Zuckerstangen habe ich parallel gearbeitet.

 Das Schaukelpferd bekommt noch eine Perle als Auge. Nun noch zwei Fenster und ich habe sie geschafft.

 Dann hab ich heute ein wenig Weihnachten vor unserer  Haustür werden lassen.
 Das kleine Bäumchen hat beim Gärtner so gebettelt das ich es mitnehmen sollte ;-)) Ich hatte seit Jahren keine Lichter mehr vor der Tür, aber dieses Jahr musste es  einfach sein.


 Ist es nicht niedlich? Nach Weihnachten bekommt es dann einen Platz im Garten.



 Die Schlittschuhdeko hab ich bei Pinterest gesehen.
 Da hab ich mich an die alten Schlittschuhe meiner Kinder erinnert und sie vom Boden geholt und sauber gemacht. Neue Schnürbänder aus Schleifenband, ein wenig Grünzeug hineingesteckt ein wenig Tüddel dazu und fertig. Nun hängen sie dort wo der Platz so leer ist weil die Blumenampel ins Winterquartier musste.

 Mit diesen Bildern wünsche ich Euch einen schönen 1. Advent
  Marita

Mittwoch, 26. November 2014

Und nun das Mädchen

Nun ist es geschafft, das Mädchen hat Zöpfe. Weizenblonde.  Das arme Ding hat schon ein ausgiebiges Bad mit Farbfangtüchern hinter sich. Die rote Farbe des Kleides und der Mütze hat beim Entfernen  der Linien für die Stickerei total ausgeblutet.
Aber nun ist alles wieder gut! Dem Erfinder dieser Tücher sie hiermit gedankt! Sie sind echt Gold wert.

 Liebe Grüße, Marita

Sonntag, 23. November 2014

Weiter geht es mit den Weihnachtsfenstern

 Nachdem ich erst etwas anders erledigen musste,



 und zwar diese zauberhafte Wesen für den Redworktausch für Petra. 

Habe ich mich wieder an die Weihnachtsfenster gemacht. 



Fertig ist jetzt dieser Wichtel. Ich mag ihn er lächelt so schön lausbubenhaft verschmitzt. 
 Seine Gefährtin  muss noch mal unter die Nadel. Ich hab doch glatt ihre Zöpfe vergessen. (schäm)



Aber hier hab ich mal alle Fenster zusammen gepinnt. So bekommt man schon mal einen kleinen Eindruck.  Jetzt wird es aber auch Zeit, der erste Advent ist ja schon bald.

 Liebe Grüße, Marita

Mittwoch, 5. November 2014

Fenster mit Kerze

kommt im Original nicht vor. Aber das Fenster mit den Päckchen gefiel mir nicht und so Hab ich mir selbst eine ausgedacht.
 Gerade beim Bearbeiten habe ich gesehen das der Docht fehlt. Aber Morgen muss ich wieder Arbeiten und dann ist nix mit PC. Und Abends bin ich kaputt. Den stick ich aber schon noch. ;-))
 So hier ist es.

 Nun muss ich warten bis das nächte Heft erscheint.
 Liebe Grüße, Marita

Montag, 3. November 2014

Fenster mit Keksen

Wer lässt schon seine Kekse im Fenster stehen.  Bei uns wären sie dann ganz schnell aufgegessen.
 Na egal, bei den Weihnachtfenster ist es eben so. ;-)



Hm, ein paar Fusseln sind mit auf das Bild gekommen.

Liebe Grüße, Marita

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Fenster mit Kugeln

Das Fenster mit den Kugeln ist geschafft.
Dieses Fenster hat etwas gedauert. Die Müdikeit am Abend hat mich meist dahingerafft. ;-)))
 Außerdem hatte ich einen Fehler fabriziert und musste den erst noch beheben.

 Liebe Grüße, Marita

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Weihnachtfenster 3

Zu Zeit  flutscht es gerade wieder. Hier ist schon das dritte Fenster. Nein, ich nähe nicht in Reihenfolge aus dem Heft, sondern so wie ich gerade Lust habe. ;-)))

 Liebe Grüße, Marita

Montag, 13. Oktober 2014

Weihnachtsfenster

Weihnachten ist ja gar nicht mehr weit.  Nur noch so ca 9 Wochen. ( schreck lass nach) und da liegen schon die Weihnachthefte im Laden.
Beim Blättern im neuen Patchworkmagazin hab ich mich sofort in die Weihnachtsfenster verliebt.
 Klein, fummelig, Applis und Stickerei, Perlen und anders Getüddel. Genau mein Beuteschema!

Das Zweite ist nun fertig. Na gut, nicht ganz.  Den Baum werde ich erst später schmücken. Sonst zerdrücke ich mir beim Quilten die Perlen.  Auch den Stern hab ich nur aufgelegt.



 Hier noch einmal das Erste


Auch hier fehlen noch Perlen und Knöpfe.  Falls das jetzt jemand sieht und nacharbeiten möchte.

Vorsicht!!! Die Zuschneidemaße für die Fenster stimmen nicht. Man kann sie aber problemlos vom Vorlagenbogen abnehmen. 

Liebe Grüße, Marita


Montag, 6. Oktober 2014

Around the World Blog Hop

Around the World Blog Hop

Ich wurde von Käte  gefragt ob ich Lust hätte, bei dem
"Around the Blog Hop" mitzumachen und habe nach einigem überlegen  zugesagt.


Wie funktioniert dieser Blog Hop?Immer Montags schreibt eine Bloggerin etwas über sich und ihr Hobby und beantwortet ein paar Fragen.


Sie benennt dann zwei weitere Quilterinnen mit Blog, die am darauf folgenden Montag sich und ihre Arbeiten vorstellen.


 Wer bin ich:
  
 Ich bin ein  optimistischer Mensch. Meistens. Zur Familie gehören mein Mann und meine 5 Kinder und deren Anhang.   Zu meinem Leben gehörten auch  schon immer Tiere. Zur Zeit leben mit uns mein Hund Balu und zwei Wellensittiche. 




Genauso gehörten schon immer Nadeln, Knöpfe und Fäden zu  mir. Als Kind hab ich so oft mit dem Kopfkasten meiner Oma gespielt. Auf dem Teppich alles ausgebeitet und bestaunt. Sie war es auch die mir das Stricken beigebracht hat. Überhaupt war sie immer für mich da. 
Ich bin ein romantischer Mensch  und naturverbunden. Ich genieße es mit Balu in den Sonnenaufgang zu gehen und den Nebel über den Feldern, das Laub, und die Tiere  zu bewundern. 
 Und ich bin ein Sammler ich bringe immer etwas mit nach Hause. Ein paar schöne Blätter, Eicheln, Kastanien oder einen schönen Zweig.
 Meine Sammelleidenschaft macht natürlich auch vor Stoffen nicht halt.

 Wie bin ich zum Patchwork gekommen. 

 Genäht habe ich schon Bekleidung für die Kinder.  Das hat zwar gut geklappt aber der Funke das nicht so wirklich gezündet. Eines Tages bin ich in eine Ausstellung mit vielen bunten Quilts gegangen. Ich bin ganz zufällig da hineingestolpert, war fasziniert und habe mir ein Kursheft mitgenommen.
 Dann den ersten Anfängerkurs gebucht und dann war es um mich geschehen. Dieses Hobby hat mich bis heute nicht wieder los gelassen.

 Warum mache ich das 

  Es faziniert mich immer wieder neue Muster auszuprobieren. Mir macht es Spaß schöne Dinge herzustellen, es lässt mich die Zeit vergessen.  Es ist Entspannung und Anregung zugleich.Sehr schnell habe ich das Handnähen für mich entdeckt weil es so schön mitzunehmen ist. Ich habe Jahre zugebracht meine Kinder zu verschiedenen Aktivitäten zu begleiten und konnte so die Wartezeiten gut nutzen.
Mein Quilted Diamonds ist so ein Quilt der viel gereist ist. ( Warum der jetzt auf der Seite liegt weiß ich nicht das Originalfoto ist richtig herum. )

 Auch die Jane ist viel mit mir unterwegs gewesen.


Doch, ich kann auch mit der Maschine, diesen Quilt habe ich für meine Tochter genäht.



 Der letzte der fertig geworden ist ist der Fiesta.


 Wie läuft der kreativer Prozess bei mir ab?
 
 Oh, ich sehe etwas und verliebe mich darin. Das kann ein fertiges Muster sein. Das nähe ich dann nach. Oder aber  bei anderen Dingen sehe ich ein Bild, ein Stück Stoff oder ein anderes Material das mich interessiert. und dann weiß ich meist sofort  was ich damit anstellen will. Oder aber auch nicht, weiß aber das ich es irgendwann brauche, dann nehme ich das auf Lager. Kommt Zeit finde ich eine Verwendung. So arbeite ich meist bei AMC

 Wie hier








Woran arbeite ich zur Zeit? 

 Zur Zeit arbeite ich an den Weihnachtsfenstern aus dem Patchworkmagazin.  Wieder so eine Liebe auf den ersten Blick.




Die Perlen fehlen noch, die nähe ich erst nach dem Quilten auf.

Immer mal zwischendurch arbeite ich an dieser Lieselei. Davon habe ich im Internet nur ein Foto eines fertigen Quilts gesehen. Das Muster hat  mich nicht losgelassen und ich musste tüfteln bis ich es raus hatte . ;-)




Und dann ist da noch "wo die Liebe hinfällt". Von Country Rose Quilts
Davon nähe ich auch immer mal wieder einen Block.



Was ich sonst noch gerne mache
 Rezepte ausprobieren und Neue erfinden. So wie die Kürbiswecken hier.

 

  Sticken und Häkeln   mache ich auch immer mal wieder und ich arbeite gern  mit Holz und Farbe.
 Wenn ich von all dem genug habe lese ich auch gern mal ein gutes Buch.

 Für den nächten Montag habe ich leider noch niemand gefunden. Sollte jemand der das jetzt liest Lust haben die Reihe weiter zu führen ( gern auch aus dem Ausland) der melde sich bitte bei mir.

 Danke das ihr mir "zugehört" habt

 Liebe Grüße, Marita
 


Montag, 29. September 2014

Da hängt er---- Fiesta fertig

Ja, der Fiesta ist fertig.
Am  vorletzten Sonntag habe ich den letzten Quiltstich gemacht. Montag dann  den Quilt gewaschen und Abends den Tunnel und das Label angenäht. Dienstag dann gleich weggebracht für die Austellung. Die fand nun am Wochenende statt.

Da war dann auch die Gelegenheit ein schönes Foto zu machen.  Vom Quilting
 sieht man da aber nicht viel darum hier noch mal ein paar Bilder



 Das ist ein Raster von 3/4 Inch ( knapp 2 cm) in den Blöcken.




Die Streifen am Rand haben einen Abstand von einem halben Inch (1,2 cm) alles im passenden Ton zum Stoff handgequiltet.  Nach dem Rückseitenstoff hatte ich lange gesucht und dann doch noch den Passenden gefunden als ich es schon gar nicht mehr geglaubt habe.
Insgesammt habe ich etwa 3 Jahre mit diesem Quilt zugebracht.  Das Muster ist von Fatcatpattern.
Vielen Dank an Sindy für das schöne Muster.
Nun ist er fertig und wie immer ist eine leichte Wehmut dabei, ganz viel Stolz es durchgehalten zu haben und noch mehr Freude über das fertige Stück.

 Liebe Grüße, Marita

Mittwoch, 17. September 2014

Geburtstag im September

Nein hab ich nicht, trotzdem hat mich noch eine Geburtstagskarte erreicht. Von Vera, der es gar nicht gut ging und deshalb nicht nähen konnte. Um so mehr freue ich mich  jetzt über ihre Karte!
 Danke Vera!

Das Thema war Recycling



Mit Geburtstag geht es weiter!

 Diese Teekannentopflappen hab ich für eine liebe Freundin zum Geburtstag genäht.
 

Die Anleitung ist aus einer "Lena Country Sticken" Ein wenig Recycling ist auch dabei die Köpfe sind von einem alten Kleid meiner Tochter.



 Die haben mir dann so gut gefallen das ich auch unbedingt ein paar haben musste.

Diese Karte gab es noch dazu.
 Das war es mal wieder,  zur Zeit arbeite ich fleißig am Fiesta. Es geht zum Ende und bald kann ich ihn präsentieren. :-))))
 Liebe Grüße, Marita

Dienstag, 19. August 2014

Smartphonetache fürs Tochterkind

Tochterkind hat sich ein Smartphone gekauft und Mutter hat eine süße Tasche dafür im Netz gesehen.


 Gesehen, getüftelt, genäht.  Mir gefällt es, Tochterkind auch. Das Täschchen ist ist innen mit Mircofasertuch gefüttert und so kommt das Smartphone immer blitzsauber aus der Hülle.  Hab selber nicht gedacht das das so gut klappt mit dem Microfasertuch. Dem Verschluss hab ich hintenangebracht. Denn Fuchs mit Knopf auf dem Kopf geht gar nicht.

 Hier noch ein Bild von meinem Schatten.
Balu ist mein treuer Begleiter, der mich nicht aus den Augen lässt.  Hier fragt er sich bestimmt was Frauchen den da nun  wieder mit dem Knipsding macht. Reicht doch das die Nähmaschine den halben Tag rattert.
  können solche Augen lügen?
 Nee, ich weiß was der denkt "Gib mir Käse, Frauchen siehst du nicht wie brav ich bin, nur noch ein Stück Käse";-))))))


 Liebe Grüße, Marita

Freitag, 27. Juni 2014

Fiesta Rand

Ich bin immer noch beim Fiesta quilten. Glücklich hab ich jetzt den Rand erreicht.


Ich lass den ganz schlicht. Nur grade Streifen. Auf dem Quilt ist genug los. 

 Liebe Grüße, Marita

Freitag, 20. Juni 2014

Geburtstagskarten


Schöne Geburtstagskarten aus dem Swap bei den Sparquiltern  haben mich errreicht. 
 Ich hatte mir das Thema Reycling gewünscht.
Bilder sagen mehr als viele Worte......
Schaut mal sind die nicht schön!
 Von Birgit

Von Edith

Von Gabi


von Mona

von Nina

von Steffi

von Ulla

Liebe Grüße, Marita

Sonntag, 15. Juni 2014

Tütensammler zum Geburtstag

 Morgen hat meine Oma Geburtstag. Sie wird 92 Jahre. Ein stolzes Alter.  Aber was schenkt man da????
 Da es ihr noch so gut geht das sie allein einkaufen gehen kann und auch im Haushalt ganz gut drauf ist bin ich auf die Idee gekommen ihr einen Tütensammler zu nähen.  Ich hoffe er gefällt ihr.


Die Idee ist aus der Lena Country Sticken 26/2013.  Ein wenig Recycling ist auch dabei. Alte Knöpfe und ein Kordelstopper wurden wiederverwendet. Für die Kordel   habe ich wieder Schnürsenkel verwendet. Ich finde das praktisch, denn dann sind die Enden schön sauber und fransen nicht so.  Dazu gibts noch einen Gutschein vom Bäcker, so das sie sich ab und zu mal ein schönes Stück Kuchen holen kann.


 Liebe Grüße, Marita