Fischtown Lady

Herzlich willkommen sind alle die hier mitlesen möchten.
Ich berichte hier über meine Nähstube und was mich sonst noch bewegt.

Samstag, 7. November 2015

Omas Diamanten----Ganze Sterne oder nur halbe????

Ja, es geht flott vorran mit Omas Diamanten.
 Ich bin jetzt auch wie besessen, des Ding soll fertig. So geht mir das oft wenn ein Quilttop kurz vor der  Fertigstellung steht. Später dann beim Quilten noch einmal.

 Alle Teile sind jetzt geheftet aber noch nicht alle  angenäht. Um das Gelieselte soll noch ein schmaler Rand, ich denke in gelb. Dann noch  breitere srcapy Streifen. Ich habe so die Idee das ich die Sterne, die an den langen Seiten nur halb sind, noch fertigmache und in den gelben Rand hineinragen lasse. Aber dann auch unten ????   Ich muss da noch einmal in mich gehen. Was denkt ihr so dazu.

Das sind die Füllteile damit es eine garade Kante gibt. Auch  die sind schon geheftet.

Liebe Grüße nd ein schönes Wochenende, Marita

 Dieser Post ist verlinkt mit Esthers Blog

Kommentare:

Angi hat gesagt…

Liebe Marita,

WOW......das geht ja wirklich flott bei dir!!! Das Top sieht sooo toll aus!!!
Die Idee mit den vollständigen Sternen finde ich sehr gut........ich würde evtl. nicht alle vervollständigen,sondern unregelmäßig immer wieder 1-en......??........

Liebe Grüße Angi

Elke hat gesagt…

Das Top sieht so super aus. Mir geht es auch immer kurz vor Schluss so, dass die Nadeln nur so fliegen. Würde dann am liebsten von morgens bis spät in die Nacht das Teil fertigstellen.
Liebe Grüße
Elke

Marie-Louise hat gesagt…

Woowww, du bist so fleissig und es wird wunderschön, grosses Kompliment.
Auch deine Weihnachtsfenster vom Vorpost werden zauberhaft schön.
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

sigisart hat gesagt…

Liebe Marita,
dein Diamanten-Top sieht unglaublich leuchtend aus und ich kann sehr gut verstehen, dass du unter Spannung stehst und gerne fertig werden möchtest.
L.G.
sigisart

Flickenstichlerin hat gesagt…

Liebe Marita,
das sieht klasse aus. Mir gefallen die ganzen Sterne sehr gut. Super Idee sie in den Rand mit zu integrieren.
Liebe Grüßle,
Sylvia