Fischtown Lady

Herzlich willkommen sind alle die hier mitlesen möchten.
Ich berichte hier über meine Nähstube und was mich sonst noch bewegt.

Montag, 21. Januar 2019

Ufosichtung für 2019

Werbung wegen Verlinkung anderer Blogs

Hallo liebe Leser und Ufomitbekämpfer


ich bin spät dran mit meiner Ufoliste in diesem Jahr. Irgendwas war immer. 
Ufos hab ich noch genug. Aber im Gegensatz zum letzten Jahr als ich  gleich  voller Elan diese verflixten Ufos angegangen bin kann ich mich in diesem Jahr noch nicht aufraffen.

 Aber schauen wir mal was sich bei mir so versteckt.


 
 Die beiden Blöcke sind der Anfang zu einem neuen Quilt. Ich  mag sie und der soll unbedingt fertig werden. Aber noch in diesem Jahr?


 Ja, wieder das Osterei da gar keines ist.


 So soll es mal aussehen. Angefangen in einer Zeit als ich noch blutiger Anfänger  war.


Ohja, der La Passa, den muss ich jetzt auch schon zu den Ufos zählen.




Der 365 Tage Quilt! Der ist bestimmt nicht in diesem Jahr zu schaffen. Jedenfalls nicht von mir.
 Aber ich könnte ja immer wenn ich nicht weiß was ich nähen soll ein paar Blöcke nähen.
Könnte ich oder?



Ah,  Großmutters Diamantringe. 


Der soll in diesem Jahr unbedingt fertig werden. 


 Nun kommt ein wenig Kleinkram



Seht ihr Ronja, die ist ganz traurig weil sie immer noch keine Hose hat. Das Püppchen hatte ich in einem Rutsch genäht. Aber die Bekleidung.....  schäm

 
Wie kann so etwas nur ein Ufo werden?


 Ohha, mein erster selbst entworfener Patchworkblock. Noch während eines Anfängerkurses.
 Naja, das sieht man auch.


 Ein zu klein geratener PP Block weil falsch ausgedruckt. Zu schade für die Tonne, also aufgehoben.


  Einzelner Vogelblock von Regina Grewe! Die anderen Piepser sind schon lange ein Quilt aber dieser wollte sich nicht einfügen nun liegt er einsam im Schrank.


Auch ewig her! Blöcke von Ula Lenz  Einen hab ich verarbeitet und diese?

 Und jetzt hab ich mal ganz tief gegraben. 



Es war einmal... Kursarbeit,  sollte ein Quilt werden aber ... Was mach ich denn jetzt damit?



Blumenblöcke von Claudia Hasenbach.  Ohne Worte



Auch ein freier Bom. Ich weiß gar nicht mehr von wem. 12 Blöcke, einen mochte ich nicht. Und den werde ich auch nicht mehr nähen. Aber schon den Quilt fertig machen .....Irgendwann

 Klaudia ist so lieb und führ diese tolle Aktion auch in diesem Jahr weiter. Dafür bin ich sehr dankbar denn anscheinend brauche ich doch ein bischen Druck und wenn es nur der ist am Zeigetag nichts vorweisen zu können. 


 Und auch bei Annette werde ich verlinken.


So ihr Lieben das war es. Erschreckend nicht war? Es kann durchaus sein das noch das eine oder andere Ufo auftaucht.

Liebe Grüße, Marita 

Sonntag, 20. Januar 2019

Kursarbeit

Dieser Beitrag  kann Werbung enthalten wegen Verlinkung andere Blogs

 Hallo ihr Lieben, 

Freitag war ich nach langer Zeit mal wieder zu einem Patchworkkurs.

 Es war  schön ich hatte nette Gesellschaft  und die Zeit verging wie im Fluge. Ich bin ja nicht so schnell und so kam es das ich nicht fertig geworden bin.  Das macht aber gar nichts denn ich weiß ja wie es weitergeht. Das wurde alles genau erklärt.


Das Ergebnis von einem Tag nähen sieht so aus.

  Hoffentlich kann ich mir bald ein wenig Zeit freischaufeln damit ich weiternähen kann. 

 Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag, Marita

 Verlinkt bei Froh und kreativ

  

Dienstag, 15. Januar 2019

Meine Ufos aus 2018

 Werbung wegen Verlinkungen wie immer unbeauftragt und unbezahlt


Hallo liebe Mitstreiter  bei der Ufobekämpfung und liebe Leser. 


 Es wird lang! Habt ihr Zeit, einen Kaffee, evtl auch etwas zu Knabbern?  Dann macht es euch gemütlich. 

 Heute ist der große Tag heute gibt es eine Rückschau auf das vergangen Jahr, darauf was wir geschafft haben. 
 Wie wir unsere Ufos beseitigt haben wie wir gelitten haben mit unseren Ufos. Aber auch die große Freude wenn Eines fertig war. 

 Ja, manchmal lief es zäh. Manche haben aufgegeben. Viele haben die Zähne zusammengebissen und weitergemacht.   
 Allem Vorweg möchte ich euch Danken für eure Kommentare, eure Ratschläge, eure Ermutigungen. Dafür das ihr mit mir gelitten habt wenn es mal nicht so lief. Ja, und auch für eure Kritik.  Ohne euch hätte ich das nicht geschafft!!!!
 Danke auch an Klaudia und Annette die mit ihren beiden Linkpartys genau für das richtige Druck gesorgt haben um bei der Stange zu bleiben. Schließlich will man ja am Monatsende etwas zu zeigen haben. Und wenn es auch nur ein winziger Fortschritt war. 



 Erste Frage an mich selber als anfing über diesen Post nach zudenken war; bin ich zufrieden.
 Ja, ich bin zufrieden ich habe zwar  lange nicht alle  Ufos fertig bekommen und schon gar nicht jeden Monat einen großen Quilt. Nein, das wäre auch utopisch. 

 Aber ich habe 15 in Worten fünfzehn Ufos geschafft. Große, kleine, winzige. Genähes, gehäkeltes gestricktes. Ja, sogar ein Ufo aus Beton. Und was soll ich euch sagen es hat mir sogar Spaß gemacht. 

 Ich hab mehr Ufos fertig bekommen als ich überhaupt dachte zu haben. Ich habe nicht alle Ufos fertig die ich im letzten Jahr aufgelistet habe. Nein, dafür habe ich beim Aufräumen andere gefunden die ich mir zum Teil  gleich vorgeknöpft habe. 

In diesem Jahr habe ich viel über meine Ufos gelernt. 
 Bei jedem Ufo hab ich mich gefragt warum bist du ein Ufo geworden.  Bei manchen war es ganz einfach,  bei Einigen musste ich ziemlich lange Überlegen. Diese Überlegungen haben dazu geführt das ich im vergangenen Jahr nur ein neues Ufo dazulegen musste. Ist das überhaupt schon  ein Ufo  Aber davon in einem anderen Post.

So nun aber zu dem Ufos aus dem vergangenen Jahr.  Fertig geworden sind: 

 Drei Quilts in Einzelbettgröße: 
Dabei  dieser Quilt mit Swapblöcken. Die POTs. Ein Ufo das mir besonders am Herzen und auf der Seele lag. Ich mag es nicht wenn Dinge die Andere für mich genäht haben nicht fertig werden.





 Wo die Liebe hinfällt dann gleich im Februar hervorgeholt und fertig im März


 Der Nordlichtquilt dann im Oktober. (Psst, eigentlich war er ja schon eher fertig aber ich konnte ihn nicht vorher zeigen.)


Drei Kissenhüllen:

Ein Ableger vom Fiestaquilt  das Kissen bekam noch einen Rand, musste  noch zusammengenäht werden und etwas  gequiltet werden. 

 
Dazu gehört auch dieser Mugrug. Ereichbar über den gleichen Link wie das Kissen.
 Quilten und Binding waren noch zu erledigen.




Und  diese modernen Kissen mit Blüte.


Dazu  ein paar kleinere Teile:
 Den Stern im Dezember


 Hund Hermes: Im Schrank gefunden und gar nicht erst wieder weggelegt. Das war im August. da war es für große Teile viel zu warm


Die "Dracheneier" aus Beton


Diese Weihnachtsstickerei war halbfertig und  hat mich trotzdem noch  mehrere Monate beschäftigt.
 im September  Oktober und  November .  Erst knapp vor dem ersten Advent ist sie dann aber doch fertig geworden. 


Viel Zeit und Nerven mit wiegen und ribbeln hat mich auch dieses Stricktuch gekostet. Ich habe es in den  heißen Sommermonaten gestrickt.


  Jetzt bleiben noch die Tischdecke aus gestickten Blöcken in Redworkoptik. Die habe ich gleich im Januar fertig gemacht. Da war ich noch voll im Ufofieber.


Und die 3 Wandbehänge:

Südafrika:
 Auch ein Quilt bei dem ich Blut und Wasser geschwitzt habe. Es hat erst geflutscht als ich die Anleitung ignoriert habe und mir selbst meinen Teil gedacht habe.


Die Redworkhunde!  Wunderschöne Blöcke und ich brauche jetzt kein schechtes Gewisssen mehr haben weil sie im Schrank eingesperrt sind. Aber auch hier war es nicht einfach die Blocke zusammen zu bekommen weil sie unterschiedlich  groß waren.
Ich liebe diesen Quilt!


Und mein Herbstbild,
 endlich hat es seinen Platz gefunden. Zumindest im Herbst


 So ihr Lieben seid ihr bis hierher dabei geblieben?
Jetzt komme ich Euch besuchen und schaue was Ihr so zu erzählen habt. Wie ihr mit euren Ufos gekämpft hat und wie ihr sie besiegt habt.
 Und ob euch wohl  noch Ufos geblieben sind für eine neue Runde.

 Ich jedenfalls bin froh das ich mich im vergangenen Jahr so intensiv mit meinen Ufos beschäftigt habe. Mit jedem Ufo hab ich mich ein wenig   mehr befreit gefühlt.  Genau deshalb mache ich auch in diesem Jahr weiter. Bis ich irgendwann sagen kann ich habe keine Ufos mehr nur noch "Pias"
( Projekte in Arbeit) Ich hoffe ihr begleitet mich auch in diesem Jahr.

Liebe Grüße, Marita, die noch genug Ufos im Schrank hat


 Verlinkt wird bei
  Frau Augenstern 
  und bei Klaudia
 Froh und Kreativ

Samstag, 12. Januar 2019

Geswappt

Hallo ihr Lieben ,
 Geswappt habe ich im Patchwork und Quiltforum zum Thema Winter.
 Jeder hat einen Wintermugrug genäht und an seinen geheimen Partner verschickt. Absendetermin war die erste Januarwoche.  Inzwischen sind alle angekommen. Einer schöner als der Andere
 Ich hatte besonderes Glück:




Dieser süße Schneeman darf jetzt bei mir wohnen.Wie hat Asta geschrieben: Er pustet mir den Kaffee. Schaut mal wie schön der gearbeitet ist. Tolle Appli und so eine schöne Maschinenquilterei im Rand. Handgestickte Sterne und Bäumchen verziehren  die Mitte.

  
 Hier sieht man es noch besser. Dafür ist ein Schatten auf dem Bild. Aber auch die Farben sind hier viel besser getroffen.  Danke Asta, ich weiß ja noch ich ob ich da meine Tasse hinaufstellen mag.
 Zu erst auf jeden Fall freue ich mich so daran und an die Wand passt er auch sehr gut. 

 mein Beitrag zum Swap war dieser Mugrug:


 Die Schneeflocken habe ich  mir Vliesofix aufgebügelt und mit einem irisierenden Garn  appliziert. So funkeln sie wie frisch gefallener Schnee. Sieht man leider auf dem Bild so gar nicht.


  Die Mitte ist mit Farbverlaufgarn  gequiltet. Die Bilder sind schlecht  grottig . Ich habe mein neues Handy ausprobiert und erst als das Mugrug schon verschickt war hab ich gesehen das sie nicht gut geworden sind.
Das war ein sehr schöner Tausch. Danke das ich dabei sein durfte.
 Liebe Grüße, Marita


Dienstag, 8. Januar 2019

Stich für Stich 19 / 1

Hallo liebe Mitleser,
 ja ich möchte wieder mit dabei sein wenn Doris ruft Stich für Stich zum Ziel.


Weil ich glaube das bringt wirklich etwas.

In diesem Jahr geht es auf jeden Fall weiter mit meinem Blumengarten.



Ihr wisst ja der Rand fehlt. und ich greife jetzt mal ganz hoch und sagen ich möchte    will den Rand fertig bekommen! Jawohl, das nehme ich mir jetzt einfach mal feste vor. 

Dann sind da noch die  gestickten Häuser von Maxi die sollen auch fertig werden. 


5 Häuser fehlen noch. Das werde ich schaffen.
Soweit erst mal der Plan......  Der ist gut oder?😅

Liebe Grüße, Marita

Montag, 7. Januar 2019

Die Geschenke

Dieser Beitrag könnte Werbung enthalten wegen Verlinkung anderer Blogs.

Hallo ihr Lieben,
 Danke für eure Genesungswünsche. Die haben super geholfen!
 Ich bin schon fast wieder ganz fit.
 Danke Euch allen!

Im letzen Post hatte ich euch noch die Bilder der Weihnachtsgeschenke versprochen.


 Also los: Eine meiner Töchter hatte sich eine Kirschkernkisssen gewünscht.
Sollte sie haben, ich hatte mir da ganz was besonders für sie ausgedacht. Töchterchen mag es warm und kuschelig.


 Den Schnitt habe ich anhand von Fotos aus dem Netze selbst entworfen.


Damit der Fuchs Problemlos gewaschen werden kann ist ein Reißverschluss eingearbeitet um das eigentliche Kissen hineinzustecken. Das habe ich komplett vergessen zu knipsen. Aber so viel Vorstellungkraft habt ihr doch alle, ja?



Zuerst hab ich den Schwanz appliziert und den Kopf seperat gerarbeitet.


Die Ohren verstürzt und eingenäht.

 
Ich hatte große Hilfe. Am liebsten hätte Balu den Fuchs selbst behalten. Er liebt Kuscheltiere und nein, er macht sie nicht kaputt. Nie!


 
So im Päckchen hab ich es verschenkt und die Beschenkte hat große Augen bekommen.  Freu! 


 Einfacher zu nähen war diese Kirschkernkissen für ihren Mann der nun auch unbedingt eins wollte, aber ohne Schikimiki. Einen waschbaren Bezug hat es aber auch bekommen.  Auch hier war die Freude groß.


 Ein besonderes Geschenk hat mein Mann bekommen, seine Mütze ist nicht fertig geworden.
 So hab ich sie verschenkt


Das Gelächter war groß. Papa soll jetzt selber stricken. So weit habe ich das ja nun gar nicht kommen lassen aber was soll man machen wenn Mann vor Weihnachten immer zu Hause ist weil er krank geschrieben ist, und sehen sollte er es ja nicht.


 Inzwischen ist die Mütze fertig (von mir gestrickt😉). 


Und passt!
 Auch und drei Täschchen sind auch noch fertig geworden. 

 Die sind nur so groß das ein paar Zopfbänder oder sonstiges hineinpassen.




Was mir bei denen besonders gut gefällt, das die durch die Nähtechnik auch innen schön sind.


Die sind ganz fix genäht. Meine sind sehr klein weil ich mich nicht an die Maße gehalten habe.



  Dann gab es noch ein etwas größere Stickzeugtasche zum Geburtstag



Hinein passt genau ein mal Sockenstrickzeug.

Verschenkt mit Inhalt.
 So habt ihr bis hier her durchgehalten? Nun sind die Altlasten aus dem letzten Jahr abgearbeitet und es  kann neues geplant werden. 

 Liebe Grüße,  Marita

 verlinkt bei ein kleiner Blog