Fischtown Lady

Herzlich willkommen sind alle die hier mitlesen möchten.
Ich berichte hier über meine Nähstube und was mich sonst noch bewegt.

Montag, 22. April 2019

Tardis Quilt: Geheftet und Quiltbeginn.

 Werbung,
 schlaue Köpfe können eine Fernsehsendung erkennen.

Hallo Ihr Lieben! 

Frohe Ostern wünsche ich euch. Zwar etwas spät  aber von Herzen. 

 Endlich hatte ich mal Zeit und auch meine Gebeine haben es zu gelassen das ich den Tardisquilt geheftet habe. Himmel ich habe mich die letzten Wochen gefühlt wie gegen die Wand gelaufen, abgeprallt und vom LKW überrollt.  Nein nein, mir ist nicht passiert. Leider habe ich das ab und zu. besonders wenn der Wechsel zwischen Tag und Nachttemperaturen sehr unterschiedlich ist  oder überhaupt das Wetter stark wechselt. Diesmal war es besonders schlimm. Ich konnte man gerade arbeiten und zu Hause das nötigste. 
 Aber nun ist besser. :-)))


 Das Heften war ein ziemlicher Akt. ich musste erst mal Platz dafür finden. und auf den Knien herumrutschen ( geht eigentlich gar nicht mehr)


Dann habe ich auch gleich angefangen zu quilten und erst mal getrennt. 
 Tochterkind möchte minimalistisches Quilten. Ich darf nur in der Naht absteppen. Die Tür soll möglichst unversehrt bleiben. Hach und ich wollte weinende Engel und so. 
 Aber gut, so hab ich weniger Arbeit. 
 Leider hat sich trotz Obertransport auf die langen Bahnen doch der Stoff verschoben und trennen war angesagt.  Was nun. Ich war dann so mutig bin die Nähte freihand nachgegangen. Sieht auch nicht schlechter aus als mit Obertransport und es verschiebt sich nicht so. 
 Ich weiß man sieht nix. Soll man ja auch nicht. ;-)  Im Rand darf ich dann Sterne und Sprialen quilten. 
 Schauen wir mal wann ich dazu komme.

 Liebe Grüße, Marita

Freitag, 12. April 2019

Reparieren von 12 bis 12 Gardine und Hosentasche

  Werbung wegen Verlinkung anderer Blogs

Hallo ihr Lieben, 


 bei Valomea wird wieder repariert. Diesmal ohne Linkparty,  aber verlinken das können wir ja uns ja auch selbst ;-)))

Meistens erledige ich Reparaturen gleich, und dann vergesse ich meist das Foto. ( Mein Mann zeigt mir sowieso jedes mal den Vogel. Wieso ich das jetzt fotografieren muss? ) Manchmal läuft das aber blöd und dann liegt das kaputte Teil. In diesem Fall hing die Gardine mit abgerissener Rüsche.
 Die Gardine ist alt fast 50 Jahre und so ist beim Waschen die Naht aufgegangen. Ich hatte es nicht gesehen und sie So wieder aufgehängt. Da hing sie nun und musste sowieso erst mal trocknen. Und hing  und hing. Eines Tages,  zwei Wochen später hatte ich die Faxen satt und Zeit und so kam die Gardine wieder unter und schon wieder Foto vergessen.  Upps. Nee, aufhängen  nur fürs Foto, mach ich jetzt nicht!
 Aber hier kann man es noch sehen.


  Die Rüsche habe ich neu eingereiht, festgesteckt, geheftet und zweimal drübergenäht damit es auch hält  weil der Stoff ja so löcherig ist.


 Alles gut! Gardine hängt wieder und man sieht nix.

Gar nix. Und, mit ab und aufhängen 30 Minuten. 

  
 Und das Handtuch? 
 Wegwerfen oder ...

 Na klar reparieren.  Fusseliges abgeschnitten, umgeschlagen und festgesteppt. Fast wie neu.


   Dann kam der Sohn   mit seiner Lieblingsjeans. Mama mir fällt immer das Geld durch, kannst du da was machen.  Nur gut das er noch Geld hat das durchfallen kann. ;-)))


 Klar, Mama kann,
  schwarzen Stoff untergesteckt


  Stofffuss rein erst vorsichtig drumherum und dann  und lustig drüber genäht. Wo das Foto vom Fertigen ist weiß ich nicht ich weiß nur ich habs gemacht. Der Beste aller Ehemänner hatte meine Kamera....  Oder hab ich es selbst verbasselt?  :-(((
 Egal, ich weiß das es fertig ist.

 Liebe Grüße, Marita


Dienstag, 9. April 2019

Mugrugtausch im Frühling

Dieser Beitrag könnte Werbung enthalten wegen Verlinkung anderer Blogs

Hallo Ihr Lieben! 


Im Patchwork und Quiltforum gab es wieder einen Mug Rug Tausch.
Diesmal das Thema Frühling.

Ich bekam einen wunschschönen Rug von  Doro


Mir gefällt der Frosch sehr und die Seenlandschaft mit den Seerosen ist so herrlich bunt da muss man gleich gute Laune bekommen. Der Frosch ist auf Papier genäht (Denke ich jedenfalls) Und der Rug ist wunderschön gequiltet.


 Aber der Frosch kam nicht allein. der Froschkönig wohnt jetzt auch bei mir. Doro hatte noch eine genähte Karte und etwas Tee beigefügt.

 Liebe Doro, ich Danke dir hier noch einmal!!!


Ich habe versucht die Gänseblümchen auf der Wiese einzufangen und sie an  Conny  geschickt.


 Dazu habe ich verschiedene grüne Stoffe zum Hintergrund zusammen genäht und darauf die Blüten appliziert.


Die Farben sind eher so wie auf dem unteren Bild. Etwas Tee ging auch noch mit auf die Reise. 
 Es war wieder ein schöner Tausch und  ich weiß auch schon was ich für den Sommertausch nähe. ;-))

 Liebe Grüße, Marita


Verlinkt wird dieser Beitrag bei: 


Stich für Stich zum Ziel im April

Dieser Beitrag könnte Werbung enthalten, wegen Verlinkung anderer Blogs.

Hallo Ihr Lieben

 Heute ist wieder Zeige Tag bei Doris, wir zeigen unseren Fortschritt an unseren laufenden Projekten.

Es gibt nicht zu beschönigen, ich habe geschlurrt. 
So sah es letzen Monat aus:


Und so sieht es noch immer aus.

Einzig die vorgeschnittenen Teile vom letzten Monat 


Sind jetzt geheftet

Und ein paar wenige zusammen genäht


Es ist einfach so ich habe nur zwei Hände und wenn abends stricke, ( ich muss doch Mamas Schal fertig bekommen) kann ich  nicht lieseln. Ich glaube aber 4 Hände könnte ich auch nicht koordinieren. (lach) Also mach ich schön langsam entweder das Eine oder das Andere. Sonst gibt nur Chaos.
  
 Liebe  Grüße, Marita, die jetzt aber neugierig ist was ihr geschafft habt.



Dienstag, 2. April 2019

Kabelwichtel

 Werbung wegen Verlinkung anderer Blogs. Diese süßen Kabelwichtel sind am Wochenende hier entstanden.

 Hallo Ihr Lieben



Sie wurden dringend gebraucht um das Geburtstagsgeld zu überreichen.

 Lange habe ich überlegt wie ich das Geld verpacken soll das meine Tochter sich dieses Jahr zum Geburtstag gewünscht hat.
 Sinnvoll sollte es sein und etwas nettes womit sie nicht gerechnet hat.

 Lange habe ich bei Pinterest nach einer Idee gesucht.

Dann hab ich diese süßen Kerlchen enddeckt.

Ich hab gezeichnet


Geschnitten


Noch mehr geschnitten


 Genäht



  Wieder genäht und Kamsnaps angebracht                                                                                                 



Nach zwei Stunden war das das Ergebnis. Fast hätte ich vergessen den grauen Kamsnap am Körper vor dem zusammen nähen zu befestigen. Die überlange Zunge ist gleich  mit der freien  Nasenstickerei befestigt. Die Augen sind kleine Perlen.  Gefüllt sind die kleinen Kerlchen mit einem Hauch Füllwatte. 



So soll es funktionieren. ( die Kabel hier sind riesig im Verhältnis)  Unter den Druckknöpfen sind Verstärkungen damit der Filz nicht ausreißt



 Aber so ist es ja auch ganz nett.                                                                                                             



Töchterchen fand es jedenfalls klasse.  So etwas hatte sie noch nie  gesehen. 

Liebe Grüße, Marita 

Verlinkt wird bei:



Donnerstag, 28. März 2019

Meine Ufos im März

Dieser Beitrag könnte Werbung enthalten aufgrund von Namensnennung und Verlinkung anderer Blogs.

Hallo Ihr Lieben ,
 es ist schon wieder ein  Monat um ist ist Zeigetag bei Klaudia und es heißt: Was hab ich an meinen Ufos geschafft:

 Hm, ich war guten Willens und habe weiter gestrickt an meinem Schal.
 Dies ist das Foto vom letzten Zeigetag.


 Und das ist von Heute:

 Dieser Schal ist um 52 cm gewachsen, oh, das ist doch mehr als ich dachte.


 Er hat jetzt ungespannt eine Länge von 1,38m. Ein wenig muss will ich noch stricken.    Mama ist groß und es ist ein Schal den man locker um den Hals trägt. 


               
 Und dann hab ich ja gesagt ich will das Blumenufo von Claudia Hasenbach anpacken. 



                                                           
 Ja ich habe sogar einen Block fertig eigentlich waren es sogar zwei aber der erste den ich fertig hatte hab ich beim Bügeln versaut. 

Cranesbill / wilde Geranie



Irgendetwas klebte unter dem Eisen sah aus wie Plaste von einem  Kabel und ich hab es nicht gemerkt.  :-((( Ich hätte heulen können! Denn diese Blöcke sind recht anspruchsvoll  und ich habe mir zwei Tage Arbeit versaut. 

Seht ihr die schwarzen Punkte


Hier noch einmal ganz deutlich und das war nachdem ich versucht habe das Zeugs abzukratzen. . Der Stoff hat dadurch zu sehr gelitten. 
Am liebsten hätte ich alles in die Ecke geschmissen und die fertigen Blöcke hinterher. 
 Aber ich habe dann doch lieber eine Nacht darüber geschlafen und am nächsten Tag einen neuen Block genäht. 

Flachs
Zwar erst einmal den Fachs weil die Teile schon zugeschnitten auf dem Tisch lagen aber immerhin.  Auch das war wieder reiner Nervenkitzel den der Hintergrundstoff den ich zu Anfang als reichlich eingestuft hatte ( ich benutze für diesen Quilt so weit wie möglich Reste) schrumpfte schnell zusammen. 

 Das ist alles was übrig ist.  Aber der Block ist fertig.
 Ich nehme für die Blöcke verschiedene Hintergrundstoffe. Also ist alles OK.


 Ich hab noch versuch den versauten Block zu trennen und die beschädigten Teile auszutauschen aber doch schnell aufgegeben und den Mülleimer mit diesem Block gefüttert. Aber nur mit diesem einem. 

So ein Anfang ist gemacht. Wenn ich faul wäre  keine Lust hätte  würde ich jetzt sagen ich habe neun Blöcke und näh sie zu einem Quilt zusammen. Aber irgendwie ist mein Ehrgeiz jetzt geweckt und es hat auch Spaß gemacht diese Blöcke zu nähen Warum die in der UFOKiste gelandet sind ... keine Ahnung. Ich habe aber gesehen das dieser Bom viel älter ist als ich  dachte. Statt 4-5 Jahre sind es 11 Jahre. Der Bom ist von 2008  
 Ohje.  


 Verlinkt wird dieser Beitrag bei Klaudia








und weil ich die Blöcke fast nur aus Resten nähe auch bei Marions Restefest. 

 So nun geh ich schauen was ihr so geschafft habt.

 Liebe Grüße, Marita

Freitag, 22. März 2019

Tardis Quilt: Top ist fertig


 Dieser Beitrag könnte Werbung enthalten: Es könnte eine TV Serie zu erkennen sein. 
 Und verlinkt wird auch noch, das könnte auch als Werbung ausgelegt werden.

Hallo Ihr Lieben

 Ein großer Schritt ist gemacht. Das Top der Tardis ist fertig. Es ist  groß geworden mit  1,68m x 2,34m.  Gar nicht so einfach zu fotografieren wenn man allein zu Hause ist.

Nein, sie wird  nicht größer wenn man hinein geht aber wenn sie fertig ist wird einem darunter sicher wärmer. Das ist doch auch etwas. ;-)))) Und wer weiß im Traum....



 Sonntag kommt Tochterkind und bringt die Schrift auf. 
 Und dann,  dann muß ich mal sehen, wie und was Quilten.....

 Liebe Grüße, Marita
 Verlinkt bei :  Froh und kreativ
 Nähzeit am Wochenende
 The Creative Lover