Fischtown Lady

Herzlich willkommen sind alle die hier mitlesen möchten.
Ich berichte hier über meine Nähstube und was mich sonst noch bewegt.

Dienstag, 18. Januar 2022

Blöcke für Kinderhospiz /Alles Gute nicht nur für das Bingofeld. Bingo

 Hallo ihr Lieben 

Gleich Anfang des Jahres  schrieb Regina einen Beitrag das sie gern für ein Kinderhospiz nähen wurde und Blöcke sammelt.  Das fand ich eine sehr gute Idee und ich sagte gleich zu ihr auch ein  paar Blöcke zu machen. 

Aber dann erwischt mich eine heftige Erkältung und ich lag mit Fieber  richtig flach.  Nicht einmal Stoffe sortieren ging. 


So wurde es bei mir etwas später aber ich habe die Blöcke doch noch genäht.  Und einige Stoffe um die sie auch bat habe ich noch dazugelegt ich hoffe sie gefallen und Regina kann sie noch in die Quilts einbauen.

Alles Gute wünsche ich damit den kranken Kindern und auch ihren Familien. Ich wünschte ich könnte viel mehr tun als nur gute Wünsche und die paar Blöcke nähen  und alle gesund werden lassen. Aber leider kann das ich das nicht und so tue ich das wenige was ich kann.

Alles Gute ist auch ein Feld auf dem neu entdecktem Bingo bei Anni. Da muss ich doch dabei sein. Das Bingofeld das Sabine gestaltet hat hat sehr interessante Felder. Und da ich sowieso immer etwas in den Fingern habe. Habe ich gleich hier gerufen, ich bin dabei. Hier  könnt ihr alles nachlesen und auch das Bingofeld herunterladen. Vieleicht sehen wir uns da. 


Und da es ausdrücklich erlaubt ist laufende Projekte zu nutzen erlaube ich mir mit diesen Blöcken ein Kreuz zu setzen.  Auf dem Feld für Alles Gute
 Und ja beim nächsten Beitrag fotografiere ich auch da den Bingozettel aber den muss ich erst noch ausdrucken. 

Liebe Grüße, Marita

 Verlinkt wird bei:

Froh und Kreativ

Lieblingstücke

Creativsalat

Patchen und Quilten

Dings vom Dienstag

Handmade on Tuesday

Bingo, ich bin dabei

Donnerstag, 13. Januar 2022

Meine Bugwelle oder ich war einmal eine Jeans

 Hallo ihr Lieben,

 Die Bugwelle, sie geistert überall über die Blogs. 

Auch ich konnte da nicht dran vorbei und habe sie genäht die Adventskalendertasche von Farbenmix. 

Nicht als Adventskalender sondern ganz in Ruhe im neuen Jahr. 

Sie hat aber auch eine tolle Form, die Innentaschen sind praktisch  und überhaupt, hach😍.


Die Anleitung ist super gut geschrieben, mit vielen Fotos und so viel das Nacharbeiten ganz leicht. 

Das es trotzdem  einige knifflige Stellen gab war meine eigene Schuld. Ich habe  Decovile light verwendet. Das gibt zwar prima Stand aber  beim Nähen war das ziemlich störrisch. Aber ich hab es ohne Falten hinbekommen.




Der Außenstoff war eine alte Jeans meines Schwiegersohns die er mir großzügig überlassen hatte.   Und innen hab ich roten Pünktchenstoff verwendet der macht beim hineinsehen  gleich gute Laune.


Diese Gräser schlummerte auch schon lange im Schrank. Ich finde sie passen ganz gut zum Jeans. Hier gibt die Kamera auch die Farbe Mal richtig wieder. Der Stoff ist noch richtig schön blau nicht so fahl wie unten. 


Diese Tasche hab ich ganz sicher nicht zum letzen mal genäht.  Und die bleib bei mir.😇




Liebe Grüße, Marita
 
Verlinkt wird bei:

Dienstag, 11. Januar 2022

Stich für Stich zum Ziel: Sunbonnet Sue and her beloved Animals: Block 1 Januar

 Hallo ihr Lieben,

Ja, auch dieses Jahr möchte ich wieder mit beim Stich für Stich bei Doris dabeisein. Das passt so gut zu meinem UFOs.😇

Denn als nächstes Ufo hab ich mir dies hier vorgenommen. Das geht auch gemütlich auf dem Sofa. Und Stich für Stich ist hier sowieso das Motto. 


"Sunbonnet Sue and her beloved Animals"
Moudy van den Elshout


Der Block lag ohne Rahmen bei mir auf dem  Nähtisch und ich habe überlegt ob ich ihn fertig mache oder  Tonne. Mit jedem Tag den er da lag hab ich mich  mehr neu in ihn verliebt. Also habe ich Stoff gekauft und er hat den Rahmen bekommen. Das war Stand Ende Dezember. 
 

Jetzt konnte das Mädchen appliziert werden. 
Der Mantel und die Mütze sind eine Art feiner Nickistoff. Er  ließ sich gut 
verarbeiten. Ich nehme für die Blöcke meine Reste und vorhandenen Stoffe. Nur den Stoff für den Rahmen habe ich gekauft. 
Die Teile sind sehr klein, die Handschuhe kleiner als mein  kleiner Fingernagel. Aber so etwas liebe ich ja.
Dann musste der Block noch bestickt werden. 


Der Schneemann bekam ein Gesicht und sein Schal Fransen. Auch bei den Stickgarnen nehme ich das was da ist.  Das ist mehr als genug. 


Der Schlittschuhläuferin habe ich ihre Schlittschuhe angezogen und auf das Eis Risse gestickt. Und wieder Fransen an den Schal. 


Auch der Bär hat ein Gesicht bekommen.


Dann hab ich Sterne am Himmel verteilt und auch der Jungenschal brauchte seine Fransen. Sowie ein paar Details im Schnee. 


Schade, kann man nicht sehen. Ich habe den Schnee auf dem Haus und auf dem Bäumen  mit irisierendem Garn appliziert und noch ein paar  viele Stiche zusätzlich gesetzt so das der Schnee glitzert. 


Zum Schluss habe ich noch mit ein paar Knötchenstichen Schnee auf den Zaun rieseln lassen und damit ist dieser Block nun fertig.
 
Nach Januar kommt Dezember.  Natürlich nicht wirklich aber ich habe Anfang Dezember beschossen hier weiter zu  machen und mit dann passenderweise den Dezember ausgedruckt.


Das liegt hier jetzt und wird jetzt auch genäht.  Besser jetzt als nachher, vielleicht im Hochsommer.😇 Wenn ich denn bis dahin so weit komme🤣 Das wären ja zwei Blöcke im Monat. Schaffe ich sicher nicht. Aber in diesem Jahr möchte ich ihn schaffen.

 Wieder so schön 🥰 aber auch so klein und detailreich. 😁
Also packen wir es an. 

Falls hier jetzt jemand die Bernina Blöcke vermisst ja die gehen auch weiter aber die Maschine war über den Herbst und die Weihnachtszeit besetzt und ist es auch jetzt noch. Und das hier passt ja sooooo viel besser. Und da hab ich jetzt richtig Lust drauf. 

 Liebe Grüße, Marita

 Verlinkt wird bei 

Dienstag, 4. Januar 2022

Das erste fertige Ufo des Jahres: Die Weihnachtsmäuse

 Hallo ihr Lieben, 

seid ihr schon angekommen im neuen Jahr. Da feiern an Sylvester dieses Jahr ausfiel hatte ich Zeit und auch den nötigen Elan mich um mein Weihnachtsmauskissen zu kümmern das hier immer noch auf dem Tisch lag. 

Ich hatte im vorletzten Jahr ja noch die süße Maus von Regina Grewe genäht. 


Dieses Jahr im November wollte ich sie fertig machen aber mit viel nicht rechtes ein ein Set oder Mugrug ja aber ich mag meine Tasse nicht auf so süße Tiere stellen.
Dann kam mir eine Idee, ich fing an Streifen zu schneiden und zu nähen  und merkte dabei das das mit nur einer Maus nicht gut aussieht. Irgendwie ....

Also musste eine Zweite her.  Zusammen mit den Streifen gefiel mir das ganz gut.

An Sylvester Abend hatte ich dann Zeit zum heften. 


Und auch quilten. Noch zwei Lichtpunkte in den Augen beleben die Mäuse.


Einfach im Nachtschatten der Streifen, den Hintergrund der Mäuse habe ich gestippelt.


Das Kissen hat, wie meist bei mir, einen Hotelverschluss bekommen. Ich finde das einfach praktisch. 


Und das Fäden abschneiden war dann am Neujahrstag auch schnell erledigt. 
Also fertig, Weihnachten kann kommen. 😇Aber alles zu seiner Zeit in 11  Monaten. 

Liebe Grüße, Marita

Verlinkt wird bei:
und ich denke das passt auch bei Magic Crafts


Samstag, 1. Januar 2022

Märchenhaftes 2021: Die Gänsemagd

 Hallo liebe Leser, 

 Seid ihr gut angekommen im neuen Jahr? Ich will noch schnell danke sagen für eure Treue, eure Kommentare  ganz besonders aber für euren Zuspruch im letzen Jahr, das für mich nicht einfach gewesen ist. Ich bin überwältigt gewesen von den vielen, vielen  Reaktionen egal ob hier auf dem Blog über die Kommentare oder auch per Mail und Brief. Ihr glaubt gar nicht wie viel mir das geholfen hat.  . Danke! Danke! Danke! 🥰

 Nun aber geht es weiter wir haben ein neues Jahr und  dürfen dieses füllen. Ich freue mich ganz besonders das ich das noch kann. 

 Und so zeige ich euch heute was mir zu der Gänsemagd von Maikas Märchenaktion eingefallen ist.....

 Die Gänsemagd war ja nun keine einfache Magd die so zufrieden die Gänse gehütet hätte. Nein, sie war eine junge Frau die es nicht mochte einfach nur herum zu sitzen. Und so fing sie an zu stricken während sie auf die Gänse aufpasste denn sie fragte sich wie das wohl im Winter wäre. Wenn es kalt wird. Da werden wohl die Finger frieren.

Und so strickte sie Handschuhe. Aber keine einfachen Fausthandschuhe.  

Denn mit denen kann man ja nicht recht  etwas anfassen. Also strickte sie welche zwar mit Finger aber ohne Kappen.  

Und noch eine extra Kappe dazu die sie dann an die Handschuhe nähte. So konnte sie die Kappe über die Finger ziehen in wenn es richtig alt war oder der eisige Wind wehte. 

Wir wissen ja das die Gänsemagd nicht allzulange die Gänse hütete. Aber die Handschuhe wärmen auch einer Prinzessin die Finger wenn sie mit ihrem Hund über die Felder streift.  Denn auch da weht oft ein fieser Wind.  

 Und das tolle an diesen Handschuhen ist man kann dem Hund ein Leckerchen geben ohne die Handschuhe auszuziehen. Auch die Schuhe zubinden geht gut.  Oder die Nase putzen. Auch das Smartphone bedienen ist möglich denn oft gibt es schöne Momente die man festhalten möchte. Und so werden die zarten Händchen😉 geschont. 

Psst, die Prinzessin strickt weiter sie hat schon das zweite Paar auf den Nadeln. Das Stricken geht ganz einfach mit der tollen Anleitung die sie bei Crazy Pattern gefunden hat. Marktfrauenhandschuhe heißen solche Dinger. Und die sechsfach Sockenwolle hält schön warm. 

Ich hoffe euch hat die Märchenstunde gefallen. Diese Aktion ist jetzt zu Ende. Schade, ich war gern mit dabei aber es gibt eine Neue. Jetzt wird bei Maika gereist.  Erste Station ist Berlin. Ich hoffe mir fällt da etwas ein. 

Liebe Grüße und ein frohes neues und hoffendlich gesundes neues Jahr,  Marita

Verlinkt wird bei,

Maika

Lieblingstücke

Caros Fummeley






Donnerstag, 30. Dezember 2021

UFOs 2021: Was wurde fertig, was ist noch da

 Hallo ihr Lieben,

 Jetzt geht es an die Zusammenfassung der UFOs. 

 In den ersten Monaten war da erst nal nix. Ich hatte einen anderen Kampf zu  kämpfen.  Als es dann langsam aufwärts ging hab ich mir das erste Ufo geschnappt und fertig gemacht. War nicht mehr so viel.

Das Tuch mit den Herbstfarben. Das war im April

Im Mai war es dann der Frederik der fertig geworden ist.  Ich bin immer noch verliebt in ihn. 


Nach einem Muster von Regina Grewe habe ich den Block genäht und dann lag er. Wie so oft bei mir bei solchen Blöcken. 

Dann gab es noch die Sulky Häuser. Auch die wurden komplett fertig. 


Dann hab ich noch an verschiedenen UFOs gearbeitet und bin auch weiter gekommen. 

Da waren der Blumengarten. 

So sah es noch Mitte  des Jahres aus als ich anfing daran weiter zu nähen   Jetzt ist das Top fertig.

 Auch bei meinen Sternen gab es ziemlich gute Fortschritte. 

Zu Beginn hatte ich diese sechs Sterne.


Und jetzt sieht es schon deutlich bunter aus. 


Auch ein meinen Blättern bin ich ein wenig weiter gekommen 


.Also ich denke ich kann zufrieden sein. 
Aber es zeigt auch vieles ist noch  nicht fertig. Es liegt ja noch mehr im Schrank. 
 Dazugekommen ist nur ein neues Ufo. Die Bernina Blöcke:




Und ob das jetzt schon als Ufo zählt. Nun ja fertig sind auch die nicht. Trotzdem eine gute Bilanz finde ich. 

Jetzt das aus dem Schrank:

Der Grandmothers Diamondrings: Top fertig, wartet auf das Quilten. 


  Dieser hier: Down Memory Lane, der muss Leider hinten anstehen. 


Das soll es mal werden. Also richtig viel zu tun. 


Den La Passacaglia,  bei mir heißt der kurz "La Passa", da ist schon einiges. Auch da juckt es in den Fingern


Die Snowdays aber da ist erst ein Block fertig. Trotzdem ich hab Lust drauf



Ups, die sind auch noch da, den Namen hab ich gerade vergessen. Schöne Blöcke aber der 12 gefiel mir nicht, das war im Sommer, der Juli glaube ich. ein Geranientopf der so garn nicht passt nach meinem Empfinden. Ich brauche also ein Layout mit nur 11 Blöcken. Oder noch einen selbst entwerfen. Hm....


Der 365 Tage Quilt, den wohl auch nicht gleich. Elke hat da ja eine ganz tolle Lösung gefunden. 
 Aber ich mag ihn

 
Der Suequilt, da gibt es auch nur diesen einen Block.  Der geht auf jeden Fall weiter


Und noch das Mauskissen. Das sollte schnell erledigt sein. 


Die Blumen Blöcke sind fertig aber ich wollte mehr. Will ich das immer noch?
Ja, auch der fehlende ist da aber ich finde das Foto nicht. 

 
 Und die hier damit weiß ich gar nicht anzufangen. Tonne? 


 Dieses Strickufo war mal eine Jacke  soll jetzt ein Poncho werden. Da werde ich dran weiterarbeiten sobald die Handschuhe die ich  auf der Nadel habe fertig sind. 
 

Batiksterne, Kursarbeit, könnte ein Kissen werden oder weiter?


Delectable Mountain Ebenfalls eine Kursarbeit. Ich habe die Schablone nicht. Kann ich sicher noch Kaufen aber will ich das? Frage ist eher will ich das noch fertig machen. Pffff 


Ein einzelner 6 Köpfeblock. Genäht mit Fieber in geistiger Umnachtung, ich wusste nicht was ich tat. Ich finde ihn schön. Aber hab ich genug Stoffe in den passenden Farben. Da hab ich damals nämlich nicht nach gefragt. 


Zwei einzelne Blöcke eine zu klein geratener vom Zauberwald und einer von Regina Grewe. Sowie zwei von Ulla Lenz. Ein Dritter davon ist  ein kleiner Wandbehang geworden.  Irgendwie sind das für mich keine UFOs sondern Überbleibsel.  Aber vielleicht werden die ja was.  Die zähle ich mal nicht.


Die Herbstblätter und noch eine Stickerei sind auch  noch da die Blätter  seht ihr Oben und  an die Tischdecke komme ich gerade nicht heran. Mein Balu liegt davor und leidet schwer. Ihm wurden gerade Knaller vor die Füße geworfen. Ich hatte Mühe ihn nach Hause zu bringen und bin jetzt froh das er einigermaßen ruhig ist. Er will nur bei mir liegen.  


Das wären also 19 Ufos. Und das nach 4 Jahren Ufobekämpfung. Das heißt also es ist noch viel zu tun. Von einigen Ufos werde ich mich sicher trennen. Einige anders verarbeiten als ursprünglich geplant. 
 Aber jetzt zähle ich auch mal wie viel Ufos fertig geworden sind in  der gesamten Zeit. 
 Das wären 2021=  3
                   2020=  4
                   2019=  1
                   2018=  15 

    Macht zusammen 23 fertige Ufos. Also waren das mal 42 Ufos. Eigentlich 43 denn Eines habe ich entsorgt   nein, weitergegeben. 
 Komische Rechnung so von hinten herum. Was soll es, so bin ich eben. 
Da ist  es also das erste mal nach 4 Jahren der Ufobekämpfung das ich eine wirkliche Bestandsaufnahme gemacht habe. 

Somit wird mich  das eine oder andere Ufo das nächste Jahr begleiten. Andere werden warten müssen.
 Aber ich will dabei bleiben. 

Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr, Marita

 Verlinkt wird bei Valomeas Flickenkiste