Fischtown Lady

Herzlich willkommen sind alle die hier mitlesen möchten.
Ich berichte hier über meine Nähstube und was mich sonst noch bewegt.

Donnerstag, 24. Mai 2018

Meinen Blumengarten

habe ich schon lange in Arbeit.
Vor ca 10 Jahren habe ich die ersten Blümchen genäht.
Dann immer mal wieder einige, wenn es die Stoffe und Reste hergaben.
 Seit  einem Jahr habe ich nun die Blümchen zusammengenäht.  Ich hätte nie gedacht das das so lange dauert.

Mein Blumengarten
Nun ist es vollbracht, die Mitte ist zusammen.  Es sind viele verschiedene Stoffe.  Neue, Vorhandene, Gekaufte, Geschenkte, von Freundinen und Eigene.  Wer genau hinsieht wird bemerken das  es immer noch zwei Teile sind. Da ich noch einen gepatchten Rand herumnähen möchte denke ich es lässt sich so besser handhaben. Die ein oder  andere Lücke muss ich ach noch füllen aber das Mache ich mit dem Rand zusammen.


Schnippelarbeit
 Also, nicht ausruhen sondern weitermachen sonst dauert das noch einmal 10 Jahre.  Das ist kein Ufo, das habe ich nie so gesehen. Das ist ein Langzeitprojekt.

Hintergrund
 Ja, richtig uni schwarz.  Nein, das wird gar nicht langweilig. Denn...

Grünzeugs, alles Reste
 Es kommt noch Grünzeugs hinzu, und ein paar Blumen sollen auch noch in den Rand und vielleicht noch Schmetterlinge.  Richtig schön bunte Flattermänner. Wenn ich denn welche finde.



 Auch im echten Garten blüht es.  Schade das es keinen Duft  am PC  gibt. Sie duftet wundervoll. 
 Den Namen dieser Rose kenne ich nicht ich habe sie geerbt.

Augusta Louise
Diese heißt Augusta Louise, ihr Duft ist noch lieblicher und sie erfreut mich fast den ganzen Sommer mit ihren Blüten. 

Liebe Grüße, Marita
 Verlinkt bei Esthers Blog                                                                                                                               
  


Kommentare:

eSTe hat gesagt…

Liebe Marita,
als Ufo kannst du dein Langzeitprojekt wirklich nicht bezeichnen, du bist ja immer dran gebieben und deshalb wirst du heute mit einem Blumenmeer belohnt. Sowas schafft man nur wenn man die Näherei auch mit einer Portion Meditationsarbeit verbindet. Bewundernswert. Der Hintergrund in schwarz wird gut passen, dann treten die Blumen schön in die Aufmerksamkeit des Betrachters.
LG eSTe

Valomea hat gesagt…

Liebe Marita,
das ist ein wahres Langzeitprojekt! Ich habe auch noch so eins zu liegen, aber uns drängt ja nichts! Deine Blumenwiese sieht wunderschön aus! Und der dunkle Rand wird sie gut einfassen.
LG
Valomea

Renate Bischoff hat gesagt…

Liebe Marita,
wie schön, da werde ich dir beim "gärtnern" folgen. Ich habe auch noch etliche Blümchen in einer Schachtel.
Liee Grüße
Renate

Neststern hat gesagt…

Das ist ja ein wundervoller Blumengarten. Wie schön, dass so verschiedene Stoffe, neue und alte und mit Erinnerungen behaftete dabei sind. Ein ganz besonderer Quilt wird das werden.
glg Susanne

Nana hat gesagt…

Das sieht soooo toll schon aus.

Nana

ISt-Blog.de hat gesagt…

Für solch ein Objekt muss man sich wirklich Zeit lassen. Dann wird man am Ende mit einen schönen Blumengarten belohnt. Deinen Blumengarten finde ich jetzt schon sehr schön. Schwarz finde ich auch nicht langweilig, es lässt die anderen Farben leuchten. Die Idee mit dem zweigeteilten und erst den Rand annähen, finde ich prima und hilfreich. Du hast recht, es lässt sich dadurch besser händeln.
LG Ingrid

Cattinka hat gesagt…

Super Marita,
das wird toll, hier lohnt sich jeder Stich und auch die ganze Zeit die Du investierst.
LG
KATRIN W.

Beate Ohneblog hat gesagt…

OOOHHHH, das wird ja ein wunderschöner Blumengarten! Gefällt mir SEHR gut und auch die Randlösung mit schwarzen und grünen Hexies kann ich mir gut vorstellen.
Liebe Grüße von Beate

Frau Augensternchen hat gesagt…

Liebe Marita,
Hach deine Blümchen gefallen mir sehr, dass war bestimmt eine ganz schön Arbeit mit all den Hexis. Sieht aber echt toll aus, so schön farbenfroh, dass mad ich wirklich sehr. Danke fürs Zeigen. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, genieße es!

Herzliche Grüße,
Annette

Petruschka hat gesagt…

Ein richtiger Blumengarten braucht ja auch Zeit zum Wachsen, so wie deiner eben.

Herzlichst, Petruschka